Offene Stelle: Altenpflegerin (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort “St. Anna” in Waischenfeld.

Bewerbungen bitte direkt an martina.deinzer@curavivum.de

Wir benötigen Lebenslauf, Arbeitszeugnis und Zertifikat. Diese Dateien bitte im Anhang der E-Mail platzieren.

Aufgabenbeschreibung:

Betriebsbezogene Aufgaben

  • Beteiligung an den Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Geplante, sach- und fachkundige Pflege, Planung- Durchführung und Evaluation des Pflegeprozesses
  • Einhaltung der Hygienevorschriften
  • Einhaltung der Schweigepflicht und des Datenschutzes
  • Meldung aller Gesundheitsveränderungen an die Schichtleitung, nachfolgende Information der Pflegedienstleitung
  • Schaffung einer angenehmen Atmosphäre, z.B. durch Festschmuck, jahreszeitlich geprägten Schmuck
  • Zusammenarbeit mit den Gutachtern der Pflegekassen
  • Sicherstellung einer nach den Qualitätsrichtlinien ausgerichteten Pflege
  • Wirtschaftlicher Umgang mit Sachgütern (z.B. Inkontinenzartikel)
  • Umfassende Informationsweitergabe an die Mitarbeiter und selbständiges Einholen fehlender Informationen
  • Durchführung einer umfassenden Übergabe in mündlicher und schriftlicher Form
  • Verantwortung über die sachgemäße Aufbewahrung, Überwachung und Anwendung nach ärztlicher Anordnung der Arznei- und Betäubungsmittel nach den gesetzlichen Bestimmungen
  • Mitverantwortung für die Schaffung und Erhaltung einer guten Arbeitsatmosphäre; Einbringen von Ideen und Vorschlägen zur Verbesserung der Arbeitssituation, der Betreuung und der Pflege
  • Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Helfern
  • Teilnahme an den regelmäßig stattfindenden Dienstbesprechungen
  • Pflege der Einrichtung und der Pflegehilfsmittel
  • Rechtzeitiges Anfordern von Arbeitsmitteln, Pflegematerial, Getränken und Speisen
  • Meldung von Schäden und Reparaturen an die Hausmeister
  • Reinigungsaufgaben (z.B. Desinfektion der Badewanne)
  • termingerechte Durchführung von Einzelaufgaben

Klientenbezogene Aufgaben

  • Respektvoller Umgang mit dem Klienten (z.B. wird der Klienten stets mit „Sie“ angesprochen)
  • Grundpflege der Klienten
  • Einleiten von Sofortmaßnahmen bei akuter Gesundheitsverschlechterung (Ausnahme: Lebensverlängernde Maßnahmen werden vom Klienten abgelehnt)
  • Ausschließliche Durchführung aller behandlungspflegerischen Tätigkeiten, wie Medikamentenvorbereitung und Verabreichung
  • Subcutane Injektionen
  • Sondenernährung
  • Blutzuckermessung
  • Zusammenarbeit mit den Angehörigen/Betreuern
  • Anleitung, Ermunterung und Hilfe beim Wiedererlernen und Durchführen von Handlungen des täglichen Lebens
  • Motivation von Klienten zur Teilnahme an Veranstaltungen, zur Inanspruchnahme therapeutischer Angebote, zu Bewegungsübungen, zur aktiven Beschäftigung
  • Angemessene und umfassende Information des Klienten in allen ihn unmittelbar betreffenden Angelegenheiten (auch vor allen pflegerischen Verrichtungen)
  • Förderung von Kontakten und gegenseitiger Hilfe der Klienten untereinander
  • Dokumentation aller pflegerischen Maßnahmen, sowie aller Gesundheitsveränderungen und besonderer Vorkommnisse
  • Planung der pflegerischen Maßnahmen unter Einbeziehung der Pflegestandards
  • Mithilfe bei der Ausübung des Glaubens
  • Mitverantwortung für die Sicherheit und Ordnung in den Klienten-, Aufenthalts- und Funktionsräumen
  • Mithilfe bei der Ausübung von Freizeitaktivitäten
  • Planung und Durchführung von Beschäftigungsmaßnahmen gemäß Wochenplan
  • Durchführung von Maßnahmen der Einzelbetreuung

Personalbezogene Aufgaben

  • Weisungsbefugnis gegenüber nach geordneten Mitarbeitern
  • Ständige eigene Fortbildung
  • Fachgerechte Einarbeitung neuer Mitarbeiter nach Zuweisung durch die Pflegedienstleitung
  • Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften (z.B. fachgerechte Entsorgung von Kanülen, rückenschonendes Arbeiten unter Einsatz von Hebeliftern, tragen von Arbeitskleidung)
  • Wahrnehmung der Untersuchungstermine des Betriebsarztes
  • Effiziente, kooperative und lösungsorientierte Zusammenarbeit mit Mitarbeitern anderer Bereiche
  • Mithilfe bei der Beurteilung von Praktikanten und Hilfskräfte